Menü öffnen

Ist die Nutzung von WLAN schädlich?

Stromleitungen, Funkanlagen, Mobiltelefone, Bildschirme oder Haushaltsgeräte sind von elektromagnetischen Feldern umgeben, senden Wellen aus. Dies wird als Elektrosmog bezeichnet. Zahlreiche Studien weisen darauf hin, dass Elektrosmog Mitverursacher so unspezifischer Symptome wie Nervosität, Depressionen, Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, Muskelverspannungen, Allergien, Herz-Kreislauf-Störungen und Vitalitätsverlust sein kann.

Möglicherweise begünstigt Elektrosmog auch die Entstehung einiger Krebsarten (Brustkrebs, Gehirntumore, Leukämie und Lymphome). Es ist vor allem wichtig, Schlafräume und Arbeitsplätze so belastungsarm wie möglich zu halten, weil hier die meiste Zeit verbracht wird. Wegen der höheren Empfindlichkeit von Kindern gegenüber elektromagnetischen Belastungen sollten Kinderzimmer ebenfalls überprüft und gegebenenfalls saniert werden.    

>> Ausführliche Dokumentation als PDF-Download