Menü öffnen

News aus dem Bildungswesen

Um mit unseren Seminaren immer auf der Höhe der Zeit zu bleiben, beziehen wir aktuelle Studienergebnisse mit ein. Hier teilen wir interessante Neuigkeiten aus dem Bildungswesen mit Ihnen. Lesen Sie, was sich in der Bildung bewegt!

Weiterbildung im NRW-Koalitionsvertrag

In ihrem Koalitionsvertrag haben sich CDU und FDP in NRW auf Leitlinien zum Thema Weiterbildung geeinigt. Demzufolge wollen die Parteien für Weiterbildungseinrichtungen eine „angemessene und projektungebundene finanzielle Grundausstattung“ sicherstellen. Ein Schwerpunkt soll das Nachholen von Schulabschlüssen sein. Die Einrichtungen sollen außerdem stärker in „regionale Bildungslandschaften“ eingebunden werden. Zusätzlich kündigen die Koalitionspartner eine Reform des Weiterbildungsgesetzes an.

Mehr Infos

Regionale Unterschiede bei der Weiterbildung

Deutschland ist in Sachen Weiterbildung ein regionaler Flickenteppich. Zu diesem Ergebnis kommt der Deutsche Weiterbildungsatlas der BertelsmannStiftung und des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung (DIE). Während einige Teile Deutschlands bei der Weiterbildung top sind, sind andere weit abgehängt – unter anderem Nordrhein-Westfalen.

Mehr Infos

Mehr Geld für gemeinwohlorientierte Weiterbildungseinrichtungen

In den vergangenen Jahren wurden den gemeinwohlorientierten Weiterbildungseinrichtungen in NRW, wie dem WILA Bildungszentrum, Fördergelder gekürzt. Nun hat die Landesregierung in ihrem Entwurf für den zweiten Nachtragshaushalt 2016 zusätzliche 6,25 Millionen Euro für Weiterbildungseinrichtungen beschlossen. Damit würde die strukturelle Kürzung um fünf Prozent bis 2019 herabgesetzt. Der Entwurf muss noch vom Landtag verabschiedet werden.

Mehr Infos

Berufliche Bildung für alle

Berufliche Fortbildungen müssen an den einzelnen Bedürfnissen von demographischen Zielgruppen orientiert sein – so lautet die Schlussfolgerung einer Studie des Verbundprojekts ABEKO. Welche Anforderungen ältere Mitarbeiter/innen und Migrant/innen an Fortbildungen haben, zeigt die Studie in zwei Checklisten für die Praxis.

Mehr Infos