Menü öffnen
Foto: © Annette Ebert-Keil

Foto: © Annette Ebert-Keil

Waldpädagogik: Erzieher/innen feiern krönenden Abschluss

Am Dienstag endete mit der Übergabe der Zertifikate an die Erzieher/innen die Weiterbildung zur Fachkraft für Waldpädagogik. 22 Kita-Mitarbeiter/innen haben sich für die waldpädagogische Arbeit mit Kindern qualifiziert und das musste gefeiert gebührend werden.

Drei Module haben sie in diesem Jahr besucht und dabei praxisnah gelernt, wie sie Waldtage oder Naturprojekte in der KiTa kompetent planen und umsetzen können. Denn nicht nur Waldkindergärten wollen den Kindern Naturerleben bieten, auch viele reguläre KiTas sehen Sinn und Nutzen darin, den Kindern die Vielfalt der Natur näher zu bringen. Desweiteren haben sie sich mit waldpädagogischen Schwerpunkten und Bildungsanlässen in der Natur auseinandergesetzt. Für ihre Praxis, mit der Kindergruppe im Wald, haben sie kreative Ideen, Spiele , Lieder und den Bau von Regendächern angeeignet. All ihre Ideen und ihre Planung waldpädagogischer Projekte in ihrer KiTa sind in eine Ausarbeitung geflossen, die sie sich am Dienstag gegenseitig vorgestellt haben. Zum Beispiel wurden Konzepte entworfen, ein Schnitz-Führerschein entwickelt oder Spielzeug aus Naturmaterial hergestellt.

Der kostenfreie Infoabend zur nächsten Weiterbildung zur Fachkraft für Waldpädagogik findet statt am: 20. November 2019 um 19:00 Uhr im WILA-Bildungszentrum.