Menü öffnen

Weiterbildung zum/zur Facherzieher/in für Natur- und Waldpädagogik

Basiskurs Kurs 2017 - kein Einstieg mehr möglich

Zeitrahmen / Teilnahmegebühren

Fr.-So. 17.-19.03. / Fr.-Sa. 05.-06.05. / Fr.-Sa. 09.-10.06.2017 / Kosten: 655,00 Euro

Seminarbeschreibung

Diese Weiterbildung wird in Kooperation mit der Naturschule Freiburg angeboten und ist nur über ein Anmeldeformular buchbar. Gerne senden wir Ihnen die Infomationen und Formulare per E-Mail oder Post zu.

Der Wald ist ein äußerst anregender Ort, denn dort können Kinder in Bewegung sein und ihre eigenen Kräfte stärken. Sie machen elementare Naturerfahrungen und erleben den Rhythmus der Jahreszeiten. Die unzähligen, einfachen Dinge der Natur laden zu fantasievollem, kreativem Spielen und Lernen ein. Forscherdrang und Wissensneugier werden angeregt. Die Möglichkeiten, sich Naturräume selbstständig zu erschließen, sind jedoch für viele Kinder begrenzt oder sogar nicht vorhanden. Draußen zu sein und das ganze Jahr über in der Natur zu spielen ist heute alles andere als selbstverständlich. Umso mehr braucht es kompetente erwachsene Bezugspersonen („Walderzieherinnen und „Walderzieher“), die die Kinder dabei unterstützend begleiten.

Die Weiterbildung Facherzieher/in für Natur- und Waldpädagogik qualifiziert Sie für die professionelle elementarpädagogische Arbeit in der Natur und insbesondere im Wald. Die Weiterbildung, bestehend aus Basis- und Aufbaukurs (6 Blöcke, 96 Unterrichtseinheiten), richtet sich an Personen mit pädagogischer Berufsausbildung für den Elementarbereich (d.h. vor allem Erzieher/innen), die sich auf natur- und waldpädagogische Arbeit vorbereiten, diese auf ein fachlich fundiertes Fundament stellen oder neue Anregungen für ihre Praxis erhalten möchten.

Die Inhalte im Basiskurs umfassen vor allem die folgenden Bereiche:
-    Praxis der waldpädagogischen Arbeit im Kindergarten: Tagesablauf, Wegpädagogik, freies Spielen, Projekte und Erkundungen u.a.m.
-    Naturkunde/Ökologie – Vertrautheit mit Gelände und Naturraum (Pflanzen, Tiere, Boden/Gestein, Gewässer (u.a.m.). Das umfasst fachliches und fachdidaktisches Wissen, sowie Kompetenzen für die Vermittlung.
-    Grundwissen aus der Elementarpädagogik für die pädagogische Arbeit im Wald (Didaktik, Methodik)
-    Gefahren, Risiken und Vorschriften für die Arbeit im Wald

Termine: 1. Modul 17.-19.03.17 , 2. Modul 05.-06.05.17, 3.Modul 09.-10.06.17

Das Abschlusszertifikat „Facherzieher/in für Natur- und Waldpädagogik“ erhalten Sie bei folgenden Voraussetzungen:
a) Regelmäßige und aktive Teilnahme an einem Basis- und einem Aufbaukurs
b) Nachweis waldpädagogischer Praxis mit Kindern im Kindergartenalter
c) Führen eines Portfolios während der gesamten Kurszeit, Präsentation

Aufbaukurs: 22. - 24. Sept. / 13. - 14. Okt. / 10. - 11. Nov. 2017

Diese Weiterbildung kann mit dem Bildungsscheck NRW gfördert werden. Informationen unter: www.mais.nrw/bildungsscheck

Ort: Die Fortbildung findet in der Jugendherberge Venusberg in Bonn und einmal im HVKS in Haltern am See statt.

 

 

Seminargröße:

max. 22 Teilnehmer/innen.

Kursleitung

Margret von der Forst

Veranstaltungsort:

Haus Venusberg e.V., Haager Weg 28-30, 53127 Bonn, Tel. 0228/289910

Rücktrittsbedingungen:

Die Rücktrittsbedingungen sind Teil unserer AGBs. Diese finden Sie unter dem folgenden Link: AGBs Bildungszentrum.

Kurs-Nr.: 20171201

Kontakt

Bildungszentrum des Wissenschaftsladen e.V.,
Reuterstr. 157, 53113 Bonn
Tel.: 0228/20161-66
Fax: 0228/20161-11
E-Mail: bildungszentrum@wilabonn.de