Menü öffnen

Wie misst man Elektrosmog?

Trafo

Für die verschiedenen Messaufgaben des Elektrosmogs stehen in unserer Mess- und Beratungsstelle folgende Messgeräte zur Messung von Elektrosmog zur Verfügung, die wir in einer Liste für sie zusammengestellt und ausführlich beschrieben haben:

Messgeräte für Elektrosmog

Niederfrequenzbereich, elektrische und magnetische Wechselfelder

Feldanalysator NFA 1000 (Gigahertz-Solutions). Dreidimensionale Feldsonde für elektrische und magnetische Wechselfelder. Frequenzbereich 5 Hz bis 1 MHz. Frequenzanalyse. Aufzeichnung des zeitlichen Intensitätsverlaufs der Felder möglich, z.B. für 24-Stunden Messungen

Feldanalysator EMT 3951A (Gigahertz-Solutions). Eindimensionale Messung magnetischer und elektrischer Wechselfelder. Messung elektrischer Wechselfelder entsprechend der schwedischen TCO-Norm. Frequenzbereich 5 Hz bis 400 kHz. Frequenzanalyse entsprechend der TCO-Norm

Feldmeter  FM 6 S (Fauser).  Eindimensionale Messung magnetischer und elektrischer Wechselfelder. Frequenzbereich 16 Hz bis 100 kHz. Wird in Verbindung mit einem Laptop und dem Messsystem meM ADDA (BMC Messsysteme) für Aufzeichnungen an einem festen Messpunkt parallel zu Messungen an verschiedenen Messpunkten mit einem anderen Messgerät verwendet.

Multimeter 2020 (Wavetek). In Verbindung mit einer Handsonde werden mit dem Multimeter z.B. durch elektrische Felder erzeugte Körperspannungen gemessen.

Stromzange 80i-600A (Fluke) zum Aufspüren von versteckten magnetischen Feldquellen, z.B. von vagabundierenden Erdungsströmen in Wasserleitungen und Heizungsrohren, Ausgleichströmen in Datenleitungen oder Stromsummen an Stromkabeln

Elektrostatik

Elektrostatik-Sensor STS1 (Fauser) zur Messung elektrostatischer Oberflächenspannungen bis 20 kV

Magnetostatik

Spezialkompass BBM (Merkel) z.B. zum Nachweis von Richtungsanomalien des Erdmagnetfeldes oder zum Identifizieren von magnetostatischen Feldquellen im Schlafbereich (Federkerne in Matratzen)

Hochfrequenzbereiche, Elektromagnetische Wellen, Mikrowellen

Zur Messung von Immissionen durch Sendeanlagen (Radio- und TV-Sender, Handys, Schnurlostelefone, Mobilfunkstationen, Mikrowellenherd, WLAN, Radar) werden die folgenden Geräte eingesetzt:

  • Spektrumanalysator R3131 (Advantest), Messbereich 9 kHz bis 3 GHz
  • Messantenne USLP 9143 (Schwarzbeck) auf Holzstativ oder handgeführt
  • HF-Messantenne Typ BBM T (Merkel) für sondierende Breitbandmessungen bis 1 GHz oder zum Aufspüren von Leckstrahlung bei Mikrowellenherden
  • HF-Analysator HFW59D (Gigahertz-Solutions), Breitbandmessgerät für den Frequenzbereich 2,4 GHz bis 10 GHz