Open menu

Eine Teilnehmerin bei einer Train the Trainer-Veranstaltung. / Foto: © WILA Bonn

Von Expert/innen für Expert/innen: Train the Trainer-Seminare beim WILA Bildungszentrum

Wie schaffe ich es, meinen Kurs auf meine Teilnehmenden zuzuschneiden? Oder meine Coachees direkt am Arbeitsplatz zu begleiten? Auch Trainerinnen und Trainer bilden sich gerne weiter. In den Train the Trainer-Seminaren des WILA Bildungszentrums lernen sie Innovatives, reflektieren Bewährtes und bereiten sich auf Herausforderungen vor.

Zum Beispiel in der Soufflearning-Ausbildung. Das Konzept mit dem erstmal seltsam klingenden Namen wird verständlich, wenn man weiß woher der Name kommt: Er setzt sich zusammen aus Soufflieren und Lernen (Self-Learning). Und diese Bezeichnung beschreibt auch schon, worum es dabei geht. In dieser arbeitsplatzbezogenen Weiterbildung schaut ein Coach dem Coachee bei der Arbeit mit der Kundschaft oder Patient/innen über die Schulter. Im Anschluss besprechen beide, welche der vorab gemeinsam formulierten Lernziele er oder sie weiter verbessern kann. Der WILA Bonn und netzNRW haben diese Art der Weiterbildung für Kleinbetriebe entwickelt und vielfach erprobt, unter anderem auch in EU-Projekten. Nun können sich Trainer/innen ausbilden lassen, die diese Weiterbildungsmethode am Arbeitsplatz selbst anbieten möchten.

Lernen mit LEGO® und ZIMT

Wer Seminare leitet oder konzipieren möchte, findet im WILA Bildungszentrum außerdem Methoden- und Gruppenarbeitstrainings. In diesen Seminaren können sich Pädagog/innen, Coaches und Lehrkräfte austauschen, Neues kennenlernen und ihr Wissen vertiefen – z. B. darüber, wie sie Lego in ihren Lernangeboten einsetzen können, um Visionen zu erarbeiten (LEGO® SERIOUS PLAY®) und wie Design Thinking funktioniert. Oder sie lernen mit der ZIMT-Technik, ein Seminar sinnvoll zu planen, aufzubauen und wie man den roten Faden behält, auch wenn man sich auf die Lernbedürfnisse Einzelner einstellt.

Lernbegleitung auf Augenhöhe: Teilnehmerorientierung und Lernatmosphäre

Selbstverständlich wie bei allen Veranstaltungen des WILA Bildungszentrum: Die Train the Trainer- Seminare vermitteln nicht nur bestimmte Lehrmethoden, sondern setzen sie selbst ein. So erlebt man das, was man später anwenden will, zuerst einmal selbst und merkt auf diese Weise, welche Methoden einem am besten liegen.

Neben dem Erstellen eines lebendigen Seminarkonzeptes geht es im Training auch um die Frage, wie man mit schwierigen Situationen im Seminar souverän umgehen kann und eine Atmosphäre schafft, in der es sich gut Lernen lässt. „In meinen Seminaren schaffe ich eine Umgebung, in der Weiterentwicklung leicht fällt und Freude macht“, sagt Janine Kleidorfer, eine der Trainerinnen. Sie vermittelt, wie das gehen kann.

Eine gute Lernatmosphäre zu schaffen ist besonders essentiell bei der Begleitung am Arbeitsplatz, sodass in der Soufflearning-Fortbildung auf diesen Punkt besonderes Augenmerk gelenkt wird. Aber auch in Gruppen-Seminaren ist die Orientierung an den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein Punkt, den Trainerinnen und Trainer immer wieder reflektieren müssen und wollen. Janine Kleidorfer: „In meinen Seminaren treffe ich auf Menschen, die bereit und motiviert sind, sich weiterzuentwickeln. Hier macht es viel Freude, meine Erfahrungen weiterzugeben und meine Begeisterung für Weiterbildung zu teilen.“

Termine

10./11.07.2019 Train the Trainer-Fortbildung: Soufflearning-Konzept für Arbeitsplatzbezogene Weiterbildung in KMUs. Mit Zertifikat.
21./22.09.2019 Train the Trainer: Methodentraining für die Arbeit mit Gruppen
15./16.11.2019 Train the Trainer - Seminare teilnehmerorientiert realisieren