Menü öffnen

Aktuelle Projekte Energiewende schaffen

Themenfelder:

Wer die Schullaufbahn beendet hat, hat die Qual der Wahl zwischen vielen unterschiedlichen Berufen. Ganz unweigerlich stellt sich die Frage: Was will ich werden? Um richtig entscheiden zu können, sind Informationen über mögliche Ausbildungs- und Studienrichtungen sehr wichtig. Gerade Berufe, die für die Energiewende eine Rolle spielen, sind Jugendlichen jedoch größtenteils unbekannt. Um dies zu ändern, hatte der Wissenschaftsladen (WILA) Bonn das Projekt „Energiewende schaffen – Ausbildung und Studium für die Zukunft“ ins Leben gerufen.

Hauptziel des Projekts war es, Schüler/innen der Sekundarstufe I und II sowie Berufsschüler/innen Informationen über Berufe der Energiewende an die Hand zu geben. Zentral dabei: die neu geschaffene Website www.energiewende-schaffen.de, die auch nach Ablauf der Projekts verfügbar ist. Mit der dort verorteten „Galerie der Energiewende-Berufe“ gibt das Projekt einen Überblick über Berufsfelder der Erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz. Ein Schwerpunkt liegt auf Tätigkeiten im MINT-(Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik)-Bereich. So werden Aufgaben und Zugangswege beispielsweise für die Bereiche Service oder Konstruktion beschrieben, ebenso wie für 18 weitere Berufsfelder. Aber auch kaufmännische Berufe wie in der Projektfinanzierung werden dargestellt. Ergänzend berichten Azubis und Young Professionals in Videos über ihren Berufsalltag und ihre Motivation, sich beruflich für die Energiewende einzusetzen. Neben diesem Online-Angebot gibt es die „Galerie der Energiewende-Berufe“ auch als Plakatausstellung, die beim WILA Bonn kostenlos ausgeliehen werden kann. Für Lehrer/innen stehen zur „Galerie der Energiewende-Berufe“ auf der Website didaktische Materialien zum Download bereit, die sowohl online als auch offline im Berufsorientierungsunterricht verwendet werden können.

Berufe-Check

Jugendlichen bietet das Themenportal darüber hinaus die Möglichkeit, in einem interaktiven Berufe-Check ihre Interessen zu testen. Nach Beantwortung der Fragen werden ihnen verschiedene Berufsfelder der Energiewende vorgeschlagen, die zu ihren Neigungen passen. Einen tieferen Einblick in den Berufsalltag der Energiewende vermittelt die Website durch die „Unternehmensbeispiele“. In Texten und mit Fotos werden klein- und mittelständische Unternehmen unterschiedlicher Branchen exemplarisch vorgestellt. Unternehmen der Energiewende besuchen konnten bundesweit Jugendliche, Eltern und Lehrkräfte bei Berufserkundungstouren, die der WILA Bonn im Rahmen des Projekts organisiert hat. Hierbei bot sich die Möglichkeit, beispielsweise die Arbeit bei Energieversorgern oder Forschungsinstituten kennenzulernen und mit Azubis und Young Professionals ins Gespräch zu kommen.

Studie zum Fachkräftebedarf in den Erneuerbaren Energien

Grundlage für die Website und die Aktionen im Rahmen des Projekts „Energiewende schaffen“ war ein vorangegangenes Fachkräftemonitoring. Um den Bedarf zu ermitteln und Berufsfelder zu identifizieren, werteten Expert/innen des WILA Bonn über 1.600 Stellenanzeigen aus. Des Weiteren konnte „Energiewende schaffen“ auf die langjährige Erfahrung mit anderen Berufsorientierungsprojekten im Bereich umweltbezogener Berufe zurückgreifen.

Die daraus gewonnenen Erkenntnisse sind auch in die Fortbildung für Multiplikator/innen eingeflossen. Berufsorientierungslehrer/innen und Berufsberater/innen erhalten in den Schulungsunterlagen, die zum Selbststudium auf der Projekt-Website bereit stehen, Informationen zum Berufsfeld „Energiewende“.

 

Förderer 

DBU Logo         rbs logo rgb 200