Menü öffnen

Stellenausschreibung: Mitarbeiter/in Redaktion sowie Öffentlichkeits- und Netzwerkarbeit

Für die Redaktion der wöchentlich erscheinenden Zeitschrift WILA Arbeitsmarkt - Infodienst für Berufe in Umwelt und Natur sowie die Öffentlichkeits- und Netzwerkarbeit im Rahmen eines drittmittelgeförderten Projekts zu umweltbezogenen Arbeitsmarkt- und Qualifizierungsfragen sucht der Wissenschaftsladen (WILA) Bonn eine Mitarbeiterin bzw. einen Mitarbeiter. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, die zum 1. September 2017 zu besetzen ist.

Mehr Infos

Science Espressos – Ein Meer an Wissen

© Alfred-Wegener-Institut

Mittwoch, 10.05.2017, 13.00 – 13.30 Uhr & zwei weitere Termine
Foyer des Wissenschaftszentrum Bonn, Ahrstraße 45, 53175 Bonn

Der WILA Bonn lädt alle Interessierten zu einer Mittagspause der anderen Art ein: Diskutieren Sie mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zu aktuellen Themen der Meeresforschung. Die Science Espressos finden in Kooperation mit dem Deutschen Museum Bonn und dem Wissenschaftszentrum Bonn im Rahmen des wissnet-Verbundsprojekts "Meer davon" statt. Das Projekt ist Teil des Wissenschaftsjahr 2016*17 - Meere und Ozeane. Die Teilnahme an den Science Espressos ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Mehr Infos

Im WILA Bonn hat sich ein lokales Netzwerk für Bienen gegründet

Zukünftig könnten eine Bienen-Webseite, ein Dienstleistungsservice und eine neuartige Technik zur Bekämpfung von Milben das Leben der Bonner Imkerinnen und Imker erleichtern. Den ersten Grundstein dafür haben 35 engagierte Personen vergangene Woche im Wissenschaftsladen (WILA) Bonn e.V. gelegt. Das Besondere: An zwei Tagen trafen sich nicht nur Imker/innen, sondern auch Informatiker/innen, Lehrer/innen und andere Fachfremde, um gemeinsam Lösungen für Bienen zu entwickeln. Das Ganze soll keine einmalige Veranstaltung bleiben.

Mehr Infos

Wichtige Auszeichnungen für die WILA-Bonn-Projekte „Energiewende schaffen“ und „Serena“

WILA Projekt Nachhaltigkeit

„Durch die Energiewende sind neue Berufe und Tätigkeitsfelder entstanden. Sie sind so neu, dass viele Jugendliche sie gar nicht auf dem Schirm haben, wenn sie sich für eine Ausbildung oder ein Studium entscheiden“, erklärt Krischan Ostenrath, Berufsorientierungsexperte im Wissenschaftsladen (WILA) Bonn e.V.. Mit zwei innovativen Projekten – „Energiewende schaffen“ und „Serena“ – möchte der WILA Bonn das ändern.

Mehr Infos

Berufe der Energiewende auf einem Blick

Anlagenmechanikerin für Solaranlagen, Netzplaner oder Windenergie-Servicetechniker: Die Vielfalt an Berufen der Energiewende ist unglaublich groß. Zwei Jahre lang hat das Berufsorientierungsprojekt „Energiewende schaffen“ des Wissenschaftsladen (WILA) Bonn über 1600 Stellenanzeigen ausgewertet, Informationen zusammengetragen sowie Texte, Videos und Fotostrecken produziert. Die entstandene „Galerie der Energiewende-Berufe“ ist nun online unter www.energiewende-schaffen.de zu sehen.

Mehr Infos

Ausgezeichnet: „Natur in graue Zonen“ ist Jahresprojekt 2016 der UN-Dekade Biologische Vielfalt

Umweltstaatsminister Jochen Flasbarth überreicht Michaela Shields (WILA Bonn), Jörg Lummitsch (Stadt Erfurt) und Frank Mittelstädt (BürgerStiftung Erfurt) die Auszeichnung für das Projekt "Natur in graue Zonen" © BMUB/Florian Gaertner

Beton und Asphalt raus, Trockenmauern, Spalierobst und naturnahes Grün rein: für mehr Lebensqualität und biologische Vielfalt in den grauen Zonen unserer Städte. Dieses Ziel verfolgt ein Modellprojekt des Wissenschaftsladen (WILA) Bonn e. V., das heute von Umweltstaatssekretär Jochen Flasbarth in Berlin als Jahresprojekt 2016 der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet wurde. In den Städten Duisburg, Erfurt und Wiesloch hatte die Initiative gemeinsam mit Unternehmen, Bürgerstiftungen und Gärtnern Gewerbeflächen entsiegelt und naturnah umgestaltet. Mit der Auszeichnung ist ein Preisgeld von 1.000 Euro verbunden.

Mehr Infos

Workshop "Imkern in Bonn – Herausforderungen und Lösungen"

Mittwoch, 15.02.2017, 18.00 – 21.00 Uhr & Sonntag, 19.02.2017, 13 – 18 Uhr ***AUSGEBUCHT***
WILA Bonn, Reuterstraße 157, 53113 Bonn

Der WILA Bonn lädt alle Interessierten zu einem „Kreativ-Impuls-Event“ ein, um gemeinsam über Fragen und Probleme der Imkerei und Bienenhaltung zu diskutieren und an praktischen und umsetzungsorientierten Lösungen für diese Herausforderungen zu arbeiten. Eingeladen sind aber nicht nur die Imker-Community, sondern alle, die das Thema interessiert, die gerne an Problemlösungen arbeiten und Anknüpfungspunkte zu ihrem Arbeits- oder Interessenbereich sehen und innovative Lösungsansätze und ihr Know-how auf andere Bereiche übertragen möchten.

Mehr Infos

Serena ist für den "Innovationspreis für digitale Bildung" nominiert

Schon zum fünften Mal vergibt der Digitalverband Bitkom die Auszeichnung "delina" an innovative Projekte, die Trends im digitalen Lernen aufgreifen. Zu den drei Nominierten 2017 in der Kategorie "Professional" zählt auch Serena, ein Verbundprojekt von WILA Bonn, TU Dresden und dem Game Studio "the Good Evil". Das Projekt möchte durch ein Serious Game (Computerspiel mit Lerninhalten) Mädchen für technische Ausbildungsberufe der Erneuerbaren Energien begeistern. Die Auszeichnung wird Ende Januar auf der Messe LEARNTEC in Karlsruhe vergeben.

Mehr Infos zu delina

BNE-Lehrerfortbildung: Lernboxen "Expedition Grönland"

Mittwoch, 19.04.2017, 15.00 – 19.00 Uhr
WILA Bonn, Reuterstraße 157, 53113 Bonn

Für Pädagoginnen und Pädagogen an Schulen und außerschulischen Einrichtungen in NRW bietet der Wissenschaftsladen (WILA) Bonn einen kostenlosen Workshop zu Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) an. Vorgestellt werden darin Lernboxen, die im Projekt "Expedition Grönland - Nachhaltigkeit von den Wikingern lernen" entwickelt wurden. Die Veranstaltung wird als Lehrerfortbildung anerkannt.

Mehr Infos

Experten-Workshop zu Palmöl – Jugendliche können etwas tun

Expertenworkshop Palmöl

Das Gefühl, machtlos gegenüber gesellschaftlichen Problemen zu sein, ist besonders bei Jugendlichen groß. Wie gelingt es da, Azubis an Berufsschulen zu motivieren, eigene Handlungsspielräume im Zusammenhang mit Ungerechtigkeiten beim Anbau von und Handel mit Palmöl zu entdecken? Das haben Ende Dezember Expertinnen und Experten diskutiert. Eingeladen dazu hatten WILA Bonn e.V und Innowego – Forum Bildung und Nachhaltigkeit eG. im Rahmen des durch das BMZ und ENGAGEMENT GLOBAL geförderte Projekt „Die Palmölbotschafter“.

Mehr Infos